Kampfsportschule in Brakel 

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram

Kampfsport + Mentaltraining von 5 - 12 Jahren

• Selbstbewusstsein entwickeln

• Konzentration stärken

• Mobbing & Gewalt loswerden

 

• Bewegungs & Wahrnehmung schulen

 

• Emotional- & Sozialkompetenz erweitern

• Stress reduzieren & entspannen

Kursrauszieher_Strandball 300dpi + 20 mm
 

Kursplan  

Mittwoch 

 

16.15 - 17.00 Uhr Gruppe I (5 - 8 J.)

fortlaufender Kurs

17.00 - 17.45 Uhr Gruppe II (8 -12 J.)

fortlaufender Kurs

Donnerstag 

 

16.15 - 17.00 Uhr Gruppe I (5 - 8 J.)

fortlaufender Kurs

17.00 - 17.45 Uhr Gruppe II (8 -12 J.)

fortlaufender Kurs

Kursort

Turnhalle der Grundschule

Klöckerstraße 25

33034 Brakel

IMG-5088.jpg
"Die Kinder werden mit dem Geist und Körper trainiert." Maik (8)
Kursrauszieher_Strandball 300dpi + 20 mm
49.JPG
 

Ziele

 

• Ihr Kind kann sich besser konzentrieren.

• Ihr Kind wird konfliktfähig.

 

• Ihr Kind wird selbstbewusst.

 

• Ihr Kind lernt erfolgreich mit Stress umzugehen.

 

• Ihr Kind lernt sich gegen Angriffe zu verteidigen.

• Ihr Kind lernt mit schwierigen Emotionen umzugehen.

 

• Ihr Kind entwickelt Freude am Lernen.

• Ihr Kind hat Spaß an der Bewegung.

"Diese Atmosphäre hat unserem Sohn (und uns) sehr gefallen. Seit nun einem halben Jahr geht unser Sohn ausnahmslos gerne zum Judo und kommt entspannt und ausgeglichen zurück. Wir sind froh, dass wir Christian Sonnenscheins Judoschule entdeckt haben." Eltern von Simon
46.JPG
Kursrauszieher_Strandball 300dpi + 20 mm
 
Inhalte

 

Das Besondere: Ihr Kind lernt Würfe, Griffe und Falltechniken kindgerecht und ohne Leistungsdruck und trainiert gleichzeitig Motorik und Wahrnehmung.

 

Das Einzigartige: Der Unterricht vermittelt neben dem körperlichen Training auch kindgerechte Mentaltechniken. Das Mentaltraining vermittelt nachhaltig wichtige Schlüsselqualifikationen für schulischen Erfolg, Gesundheit und das seelische Gleichgewicht Ihres Kindes.

Darüber hinaus beinhaltet der Unterricht:

• Lauf-, Rauf- und Kooperationsspiele

• Psychomotorik und Gehirngymnastik

 

• Entspannungstechniken

"Benjamin wendet die erlernten "Geistigen Judo" - Techniken erfolgreich in der Schule an und kann sich viel besser konzentrieren. Es war eine sehr gute Entscheidung ihn bei Herrn Sonnenschien anzumelden. Benjamin geht mit viel Freude dahin und ist danach entspannt und ausgeglichen." Mutter von Benjamin

                                                          Methodik/ Didaktik

 

Das Spiel als natürliche Form des Lernens

Anstelle des herkömmlichen, leistungsorientierten Kampfsportunterrichts tritt das Spiel als natürlichste Form des menschlichen Lernens.

 

Verbunden mit einer vertrauten äußeren Struktur (Rituale, Regeln, Konsequenzen) entsteht eine stressfreie Atmosphäre – die Basis für Lernen und Entwicklung!

Induktive Lehrmethode

Die Judotechniken werden nicht im klassischen Sinne durch reines Bewegungskopieren (deduktiv) vermittelt, da diese Form des Lernens für Kinder im Grundschulalter aus neurophysiologischer Sicht ungeeignet ist.

 

Vielmehr werden den Schülern bildhafte Bewegungsaufgaben und Anregungen angeboten (induktiv), um eigene kreative Lösungen zu finden.

 

Dieser Lernansatz entspricht der ursprünglichen Funktion des menschlichen Gehirns als Lösungserfinder und nicht als reines Wissensspeichermedium.

Sanfte Techniklehre

JudoPädagogik verzichtet vollkommen auf Schlag-, Tritt-, Hebel- und Würgetechniken und Würfe in der Feinform, da Kinder noch nicht in der Lage sind ihre Kraft genau zu dosieren.

In der „sanften“ Methodik liegt der Schwerpunkt auf den wertschätzenden, schützenden Umgang mit dem Partner und sich selbst, um Verletzungen zu vermeiden und Empathie zu schulen.

 

Senso-motorisches Grundlagentraining

Der Aufbau der Techniklehre orientiert sich an der frühkindlichen Bewegungsentwicklung.

 

Durch den konsequenten Aufbau der Methodik von der Rücken- und Bauchlage bis zum freien, aufrechten Gang erhalten die Kinder ein Grundlagentraining für alle Bereiche der motorischen Entwicklung und der sensorischen Integration.

Dadurch können Entwicklungsverzögerungen nachgeholt und Teilleistungsstörungen ausgeglichen werden. Psychomotorische Hilfsmittel und "Gehirngymnastik" helfen dabei Gehirn und Körper besser zu integrieren.

 

Philosophie in Bewegung

Die Techniken sind weder als Selbstzweck, Selbstverteidigung oder Wettkampftechnik gedacht, sondern vermitteln unmittelbar die Philosophie der Kampfkünste als Weg des friedvollen Kriegers.

 

Im Sinne einer Körperverhaltenstherapie lernen die Schüler innere und äußere Haltungen zu verbinden und jenseits von Opfer und Täter, aus der inneren Mitte heraus agieren zu können, anstatt reagieren zu müssen.

 

Geistiges Judo - ein Schwarzgurt für die Seele

Das Mentaltraining basiert auf neurowissenschaftlichen und tiefenpsychologischen Erkenntnissen über die Wirkung der Imagination auf emotionale, körperliche und soziale Prozesse.

Die Integration effektiver körperenergetischer Übungen wie Atemtechniken, Akupunkturmassage, Körperübungen sowie Selbsthilfetechniken aus der Kinesiologie, dem Yoga und den Kampfkünsten rundet die von Christian Sonnenschein in den letzten 30 Jahre entwickelte JudoPädagogik ab.

"Wir konnten schon nach kurzer Zeit feststellen, dass sie sich sowohl im Schul-Unterricht als auch bei den Hausaufgaben viel besser konzentrieren konnte." über Anna-Lena (11)
 

Über mich

Christian Sonnenschein ist Entwickler der JudoPädagogik - Kampfsport und Mentaltraining für Kinder und Jugendliche.
 
Der Judomeister (schwarzer Gürtel) unterrichtet seit über 30 Jahren Kinderkampfsport und ist Experte für senso-motorische und psycho-soziale Entwicklungsförderung.

 

Er ist staatlich examinierter Pädagoge und geprüfter Heilpraktiker für Psychotherapie. Seit dem Jahr 2001 ist Christian Sonnenschein selbständiger Trainer, Coach und Therapeut. Er lebt im Rhein- und Weserbergland.

Studium

• 1996 - 2001 Lehramtsstudium

(Uni Köln/ Sporthochschule Köln) 

• 2001 - 2004 Diplomstudium (Uni Köln)

 

Studienschwerpunkte: Sonder-, Heil- und Sozialpädagogik, Bewegungserziehung/- therapie, Systemische Beratung und Supervision

Judoausbildung

• 1986 - 1994

Grundausbildung bei Michael Lukat (1.Dan) 

• 1994 Meisterprüfung (schwarzer Gürtel)

bei Jochen Schulte (7.Dan)

• 1996 - 1999 Studienschwerpunkt "Judo" an der Deutschen Sporthochschule Köln bei Klaus Kessler (7. Dan)

• 1996 Trainerausbildung bei Ralf Lippmann (7.Dan) Olympiastützpunkt Köln

• 1998 Fachübungsleiterausbildung - Rehajudo bei

Dr. Wolfgang Janko (7.Dan).

• 1999 - 2004 Judolehrerausbildung bei Josef Gaal (6. Dan) in Wuppertal

Fachausbildungen in systemischen, tiefenspsychologischen, körperorientierten, hypnotherapeutischen Konzepten, sowie in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Seit 2007 Mitglied im Berufsverband freier Psychotherapeuten in eigener Praxis.

BCD0C26A-8DF6-4B09-8939-4E20EFF52520.png
"Dort wird Judo auf eine - für uns Eltern ganz neue - Art und Weise praktiziert: spielerisch und kindgerecht, dabei nimmt Christian zu jedem einzelnen Kind einen klaren Kontakt auf." über Simon (7)
 
 

Empfehlung Dr. Battel

Battel.jpg

Christian Sonnenschein ist mir seit vielen Jahren über mehrere gemeinsame Patienten bekannt.

Gerade im Hinblick auf die sich bietenden Verhaltensherausforderungen unserer gemeinsamen Schützlinge ist die Herangehensweise von Herrn Sonnenschein aus fachärztlicher Sicht eine effektive begleittherapeutische Intervention gerade in Bezug auf Körperwahrnehmung, Entspannung, Kognition, und Kondition sowie Konzentrationselemente als auch meditative Einheiten, Stärkung des Selbstwertgefühles, positives Selbstwerterleben und vieles mehr.

Zudem macht es natürlich sehr viel Spaß und ist unter fachlicher Anleitung auch ein gutes Übungsfeld, um im gemeinsamen Kontext entsprechend Näh-Distanz-Regulierung zu üben, um selbstwirksam eigenes Verhalten gespiegelt zu bekommen.

 

Herr Sonnenschein schafft es einen sehr guten Zugang zu den Kindern aber auch - aus systemischer Sicht absolut erwähnenswert - zu den Eltern herzustellen.

 

Aus diesem Grunde und aufgrund vieler positiver Rückmeldungen unserer gemeinsamer Patienten und deren Eltern und dem Kennenlernen von Herr Sonnenschein, kann ich Euch / Ihnen die JudoPädagogik wärmstens empfehlen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. med. Stefan Battel

Facharzt für Kinder und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie

Erfahrungsbericht von Benjamin (12 Jahre) und seinen Eltern

"Benjamin nimmt seit einem Jahr an der JudoSpielpädagogik bei Herrn Sonnenschein teil. 
Uns wurde Christian Sonnenschein von dem Kinderpsychiater Dr. Stefan Battel empfohlen, da unser Sohn Konzentrationsprobleme und eine Wahrnehmungsstörung hat. In diesem einem Jahr hat Benjamin einen guten Entwicklungsschub gemacht, ist viel ruhiger geworden."

Kursrauszieher_Strandball 300dpi + 20 mm

Aktuelle Presse

IMG-5109.jpg
Kursrauszieher_Strandball 300dpi + 20 mm
 

Beitrag

• Monatsbeitrag: Nur 54,- Euro (durch die Kooperation mit dem TV 1890 Brakel) Regulärer Monatsbeitrag: 64,- Euro

• Ermäßigter Monatsbeitrag: 44,- (z.B. für Geschwisterkinder, Elternteil, etc.)

• Sozialtarif: 34,- (inclusive 10,- Euro Zuschuss Bildung und Teilhabe)

 

Alle Beiträge zuzüglich Jahresbeitrag TV Brakel (77,- Euro) und einmaliger Verwaltungsgebühr: 1 Monatsbeitrag

 

Konditionen

• Der Unterricht findet einmal in der Woche statt und dauert 45 Minuten.

• Die Beiträge verstehen sich grundsätzlich pauschal für jeweils einen Monat einschließlich unterrichtsfreier gesetzlicher Schulferienzeiten und Feiertage in NRW.

 

Leistungsumfang

• die alters- und kindgerechte Techniklehre vermittelt kindgerechtes Judo auf gesundheitsförderliche Weise ohne Wettkampf- und Vergleichsdruck.

• die Bewegungs- und Wahrnehmungsschulung basiert auf psychomotorischen Konzepten und jüngsten Erkenntnissen der Neurowissenschaft.

• das einzigartiges Mentaltraining vermittelt wichtige Schlüsselqualifikationen für schulischen Erfolg, Gesundheit und seelische Gleichgewicht.

 

Hinweis: JudoPädagogik noch Christian Sonnenschein ist nicht vergleichbar mit konventionellen Kampfsportarten für Kinder, da dort in der Regel der Schwerpunkt auf Wettkampf und Selbstverteidigung gelegt wird und nicht auf die Persönlichkeitsentwicklung. Die Trainer haben in der Regel keine oder nur eine geringe pädagogisch-therapeutische Qualifikation.

 

Ihre Vorteile

• Alle Stunden werden von Christian Sonnenschein persönlich geleitet. Der Entwickler der Judopädagogik ist professioneller Judolehrer, staatlich examinierter Pädagoge zugelassener Heilpraktiker für Psychotherapie und unterrichtet Kinder seit über 30 Jahren.
 

• Kleine Gruppen (max. 25 Teilnehmer) für persönliche Kontakt.

• Im Gegensatz zur üblichen Geschäftspraxis verzichten wir auf bindende Jahreszeitverträge. Wir haben lediglich eine Kündigungsfrist von drei Monaten.

Pandemie-Sicherheit: Im Falle eines Lockdowns findet der Unterricht Online via Zoom statt!

Bonus

• Exklusive WhatsApp-Gruppe für Mitglieder mit aktuellen Infos, Kindermentalechniken als Video, Audio und PDF-Format.

• 1 x im Quartal: optionales kostenloses Entwicklungsgespräch

• Ermäßigungen auf Eltern-(Kind)-Coachings für Mitglieder

• Ermäßigungen für Workshops

 

Zusatzangebote

• Durch die Kooperation mit dem TV 1890 Brakel haben fortgeschrittene und motorisch begabte SchülerInnen die Möglichkeit am klassischen Judounterricht der Judoabteilung teilnehmen zu können. Dort besteht die Möglichkeiten vom Deutschen Judobund anerkannte Gürtelprüfungen zu machen und an Wettkämpfen teilzunehmen.

• Des Weiteren können die Kinder alle Angebote des Turnvereins in vollem Umfang nutzen.

• Eltern - Kind - Coaching (via Zoom)

Besonders belastende Probleme können in Einzelsitzungen gemeinsam mit den Eltern gelöst werden. Das Eltern-Kind-Coaching hat sich besonders bei Konflikten, Schulproblemen und sozial-emotionalen Schwierigkeiten bewährt.

• Erziehungsberatung (via Zoom/ Telefon)

Besonders bewährt bei familiären Konflikten und zur Reflexion der Elternrolle.

•  Fachweiterbildung Kindermentaltraining

Fortbildung und Supervision für pädagogische Fach- und Führungskräfte. Bewährte Mentaltechniken in die pädagogische Praxis implementieren. Denken, Fühlen und Handeln professionell reflektieren.

Hypno-systemisch, traumasensibel, embodimentbasiert

• Ausbildung zum/r Mentaltrainer/In für Kinder (Hybrid)

Zielgruppe: pädagogische Fachkräfte, Trainer, Coaches und Berater, sowie interessierte Eltern und alle die Kinder mental stark machen wollen.

• Ausbildung zur/r JudoPädagogIn

• Workshops für Kinder und pädagogische Fachkräfte in Schulen

Informationen und Angebote auf Anfrage.